Sie sind hier: Startseite Leitlinien und Pflegediagnosen Schmerz

Schmerz

Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

Schmerz

Stand: August 2012
Autoren: Harald Bielitz

1Definition

Schmerz ist eine Art von Empfindung mit den spezifischen Merkmalen: Ansteigen der sensorischen Empfindung von Teilen des Körpers gewöhnlich verbunden mit der subjektiven Erfahrung von Wahrnehmung eines Reizes bis schwerem Leiden, mit schmerzhaftem Gesichtsausdruck, Augen erscheinen teilnahmslos und lustlos, erschöpftes Aussehen, fixierte oder zerstreute Gesichtsbewegung, Grimassen, Veränderung im Muskeltonus, welcher von Mattigkeit bis zur Starre reichen kann. (…). (1A.1.1.1.13.1) [1]

2Differenzierungen

2.1Akut

Unangenehme sensorische und emotionale Erfahrung, die von aktuellen oder potenziellen Gewebeschädigungen herrührt oder als solche Schädigung beschrieben werden kann (…); plötzlicher oder allmählicher Beginn mit einer Intensität von leicht bis schwer und einem erwarteten oder vorhersagbarem Ende und einer Dauer von weniger als 6 Monaten. (00132) [2]

2.1.1Risikofaktor [2]

  • Verletzungen

2.1.2Anzeichen [2]

  • Auffälliges Verhalten (Stöhnen, Schreien, Ruhelosigkeit)

  • Maskenhaftes Gesicht

  • Veränderter Blutdruck

  • Veränderte Herzfrequenz

  • Veränderte Atemfrequenz

  • Schwitzen

  • Abwehrhaltung/ Schonhaltung

  • Schlafstörung

  • Schmerzerfassung

2.2Chronisch

Unangenehme sensorische und emotionale Erfahrung, die von aktuellen oder potenziellen Gewebeschädigungen herrührt oder als solche Schädigung beschrieben werden kann (…); plötzlicher oder allmählicher Beginn mit einer Intensität von leicht bis schwer, konstant oder wiederholend auftretend, ohne eine erwartetes oder vorhersagbares Ende und von mehr als sechs Monaten Dauer. (00133) [2]

2.2.1Risikofaktoren [2]

  • Chronische physische Behinderung

  • Chronische psychosoziale Behinderung

2.2.2Anzeichen [2]

  • Verändertes Schlafmuster

  • Depression

  • Fatigue

  • Reizbarkeit

  • Reduzierte Interaktion mit Anderen

  • Abwehrhaltung/ Schonhaltung

  • Verbale Äußerung über Schmerz

  • Schmerzerfassung

3Unterdifferenzierungen

3.1Tumorschmerz

Tumorschmerz ist eine Art von Schmerz mit den spezifischen Merkmalen: gleichzeitiges Empfinden von akutem und chronischem Schmerz von verschiedenen Stufen der Intensität, in Folge von invasivem Ausbreiten von Tumorzellen im Körper. (…) Tumorschmerz wird gewöhnlich beschrieben als dumpfe, wunde, brennende, stechende, wehenartige, ziehende, schneidende, krampfartige, schreckliche oder unerträgliche Schmerzempfindung (…). (1A.1.1.1.13.1.1) [1]

3.2Hautschmerz

Hautschmerz ist eine Art von Schmerz mit den spezifischen Merkmalen: Schmerzempfindung, welche von dem umgebenden Gewebe des Körpers stammt verbunden mit Entzündungen, Verbrennungen, Traumen und Hautkrankheiten. Haut- und Gewebeschmerzen werden gewöhnlich beschrieben als eine begrenzte akute Empfindung von scharfem, prickelndem, kribbelndem, schneidendem, brennendem Schmerz ohne Anzeichen von automatischer Reaktion oder Weiterleitung des Schmerzes zu anderen Körperregionen. (1A.1.1.1.13.1.2) [1]

3.3Wundschmerz

Wundschmerz ist eine Art von Hautschmerz mit den spezifischen Merkmalen: Schmerzempfindung, welche von einer Wunde und der Wundumgebung ausgeht, (…) sofern nicht die Schädigung die Nervenenden und die Schmerzempfindungen zerstört hat. (1A.1.1.1.13.1.2.1) [1]

3.4Viszeralschmerz

Viszeralschmerz ist eine Art von Schmerz mit den spezifischen Merkmalen: Schmerzempfindung, welche von Störungen enthaltenden Organen stammt wie Pericardium, Periost, Pleura, muköse Membran im Interstitium. Viszeralschmerz kann mehr oder weniger begrenzt sein, oft empfunden als von einem größeren Bereich stammend als dem betroffenen. Die Schmerzempfindung wird gewöhnlich beschrieben als tiefer, dumpfer, zerfressender, nagender, angespannt krampfender Schmerz verbunden mit Übelkeit oder Erstickungsempfindungen. (1A.1.1.1.13.1.4) [1]

4Literatur

  1. Hinz M, Dörre F, König P, Tackenberg P: ICNP Internationale Klassifikation für die Pflegepraxis. S. 193-195. Verlag Hans Huber, Bern 2003.

  2. NANDA International (Hrsg.): Pflegediagnosen Definitionen und Klassifikation 2009 – 2011. S. 360/361. Recom, Kassel 2010.

5Anschriften der Verfasser

Harald Bielitz
BSZ für Gesundheit und Sozialwesen
Karl August Lingner
Maxim-Gorki-Str. 39
01127 Dresden
Tel: 0351 2069340