Sie sind hier: Startseite Glossar

Glossar

 V-Klassifikation
L ist die Abkürzung für Blutgefäße beschreibt den Befall der Blutgefäße in der mikroskopischen Befundung bösartiger Tumore; V0 - kein Befall der Blutgefäße, V1 - Befall der Blutgefäße;
 Vakzine
Impfstoff;
 Vancomycin
Medikament aus der Gruppe der Antibiotika; gehört zu den Glykopeptiden; intravenöse und orale Gabe;
 VEGF
Abkürzung für den Vascular Endothelial Growth Factor, einen Botenstoff zur Stimulation des Wachstums von Blutgefäßen;
 Vena-Cava-Filter
Filter in der unteren Hohlvene; wird selten eingesetzt, um wiederholte Lungenembolien aus Thrombosen der Beine oder des Beckens zu verhindern;
 Vene
Blutgefäß, das Blut aus Organen und Körperteilen zum Herzen transportiert;
 Venen
Mehrzahl von Vene; Blutgefäße, die Blut aus Organen und Körperteilen zum Herzen transportieren;
 Venenkatheter
Schlauch in einer Vene für die Gabe von Medikamenten, Flüssigkeit u. a.;
 Venenzeichnung
Beschreibung der sichtbaren Venen, z. B. an Arm oder Bein;
 venös
bezieht sich auf Venen, Blutgefäße, die Blut aus Organen und Körperteilen zum Herzen transportieren;
 venöse Thrombembolien
Überbegriff für Gerinnsel und Embolien in Venen;
 very good partial remission
englischsprachiger Begriff aus der Behandlung von Patienten mit Multiplem Myelom; bezeichnet die sehr gute partielle Rückbildung der Erkrankung nach einer Behandlung;
 VGPR
siehe very good partial remission;
 Vinblastin
Medikament aus der Gruppe der Vincaalkaloide; wirksam bei malignen Lymphomen, Hodenkrebs, Brustkrebs und anderen Krebserkrankungen; auch wirksam bei Autoimmunerkrankungen wie der Immunthrombozytopenie;intravenöse Gabe;
 Vincaalkaloide
Gruppe von Zytostatika; ursprünglich gewonnen aus Immergrün; wirksam bei lymphatischen Leukämien, Lymphomen, Brustkrebs, Lungenkrebs, Melanom, Sarkomen und anderen Krebserkrankungen; dazu gehören Vinblastin, Vincristin, Vindesin und Vinorelbin;
 Vincristin
Medikament aus der Gruppe der Vincaalkaloide; wirksam bei akuter lymphatischer Leukämie, malignen Lymphomen, Brustkrebs, Sarkomen und anderen Krebserkrankungen; auch wirksam bei Autoimmunerkrankungen wie der Immunthrombozytopenie; intravenöse Gabe;
 Vindesin
Medikament aus der Gruppe der Vincaalkaloide; wirksam bei akuter lymphatischer Leukämie, malignen Lymphomen, malignem Melanom und bei anderen Krebserkrankungen; intravenöse Gabe;
 Vinorelbin
Medikament aus der Gruppe der Vincaalkaloide; wirksam beim nicht-kleinzelligen Lungenkrebs, beim Brustkrebs und bei anderen Krebserkrankungen; intravenöse oder orale Gabe;
 Viren
Mehrzahl von Virus; sehr kleine, aus sich selbst nicht teilungsfähige Mikroorganismen; sind zur Vermehrung auf Zellen angewiesen; in der Medizin bedeutsam als Erreger von Erkrankungen; siehe Bakterien; siehe Pilze;
 viriles Mammakarzinom
Brustkrebs des Mannes; siehe Leitlinie Brustkrebs des Mannes
 Virus
Mehrzahl Viren; sehr kleiner, aus sich selbst nicht teilungsfähiger Mikroorganismus; ist zur Vermehrung auf Zellen angewiesen; in der Medizin bedeutsam als Erreger von Erkrankungen; siehe Bakterien; siehe auch Pilze;
 Vitamin B12
Vitamin; muss mit der Nahrung aufgenommen werden; ist erforderlich für die Blutbildung
 Vitamin E
Vitamin; muss mit der Nahrung aufgenommen werden; wirkt als Antioxidans und schützt die Zellmembran; eine längerfristige Überdosierung kann zu negativen Effekten führen;
 Vitamin K-Antagonist
Medikament zur Hemmung der Blutgerinnung; dazu gehören Marcumar und Warfarin;
 Vitamin K-Antagonisten
Gruppe von Medikamenten zur Hemmung der Blutgerinnung; dazu gehören Marcumar und Warfarin;
 von Hippel-Lindau-Syndrom
seltene angeborene Erkrankung; Ursache ist eine Keimbahnmutation im VHL Gen; erhöhtes Risiko für klarzellige Nierenzellkarzinome; die Vererbung ist autosomal; dominant;
 Vorhofflattern
Herzrhythmusstörung, bei der die Vorhöfe schnell mit einer hohen Geschwindigkeit schlagen, die Herzkammern langsamer; kann vorübergehend oder dauerhaft sein;
 Vorhofflimmern
anderer Name: absolute Arrhythmie; häufigste Herzrhythmusstörung bei Erwachsenen; wird vom Patienten als unregelmäßiger Puls gespürt; kann vorübergehend oder dauerhaft sein; Komplikation ist die Bildung von Gerinnseln im linken Vorhof des Herzens mit dem Risiko von Embolien;
 Vorsorge
Überbegriff für Vorbeugung und Früherkennung;
 VTE
Abkürzung für venöse Thrombembolien;