Loading

Obinutuzumab (Gazyvaro®)

Dokument Wechselwirkungen und Nebenwirkungen
Stand Januar 2022
Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

1Wechselwirkungen

1.1Pharmakokinetische Wechselwirkungen

1.1.1Resorption

1.1.2Distribution

1.1.3Metabolismus

Der Abbau von Obinutuzumab erfolgt über proteolytische Prozesse. Es sind daher keine metabolischen Wechselwirkungen zwischen Obinutuzumab und anderen Arzneistoffen zu erwarten.

1.2Pharmakodynamische Wechselwirkungen

Die durch Obinutuzumab hervorgerufene B-Zell-Depletion verursacht eine Immunsupppression. Die gleichzeitige Anwendung immunsuppressiver Arzneistoffe mit Obinutuzumab kann diese verstärken.

1.3Einfluss der Nahrungsaufnahme auf die Bioverfügbarkeit

2Maßnahmen

Bei der gleichzeitigen Anwendung von Obinutuzumab mit Immunsuppressiva ist verstärkt auf Patienten mit erhöhtem Risiko und Infektionszeichen unter der Therapie zu achten. Gegebenenfalls sind entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Bei der Durchführung von Impfungen sollten die Empfehlungen der Leitlinie Impfungen bei Tumorpatienten berücksichtigt werden.

Kommentare