Loading

Palbociclib (Ibrance®)

Dokument Wechselwirkungen und Nebenwirkungen
Stand Oktober 2021
Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

1Wechselwirkungen

1.1Pharmakokinetische Wechselwirkungen

Resorption: Die Löslichkeit von Palbociclib im Magen-Darm-Trakt ist pH-abhängig. In nüchternem Zustand verringert die gleichzeitige Einnahme von Palbociclib mit dem Protonenpumpenhemmer Rabeprazol die orale Bioverfügbarkeit von Palbociclib um 62%.

Metabolismus: Der Abbau von Palbociclib wird vorrangig durch CYP3A4 in der Leber vermittelt. Die gleichzeitige Behandlung mit Palbociclib und starken Induktoren oder starken Inhibitoren von CYP3A4 kann die systemische Verfügbarkeit von Palbociclib und somit dessen klinische Wirksamkeit beeinträchtigen beziehungsweise vermehrt unerwünschte Wirkungen hervorrufen.

Palbociclib ist ein schwacher CYP3A-Inhibitor. Bei einer gleichzeitigen Gabe von Palbociclib und Midazolam, einem sensitiven CYP3A-Substrat, stieg die systemische Verfügbarkeit von Midazolam um 21 % an.

1.2Pharmakodynamische Wechselwirkungen

Die durch Palbociclib verursachte und häufig auftretende Myelosuppression kann durch die gleichzeitige Anwendung von Palbociclib mit anderen myelosuppressiven Arzneistoffen verstärkt werden.

1.3Einfluss der Nahrungsaufnahme auf die Bioverfügbarkeit

Im Vergleich zur Einnahme im nüchternen Zustand steigt bei der Einnahme von Palbociclib mit einer fettreichen Nahrung die orale Bioverfügbarkeit von Palbociclib um 21 % an.

2Maßnahmen

Die gleichzeitige Behandlung mit Palbociclib und Arzneistoffen, die starke CYP3A4-Induktoren sind, sollte vermieden werden. Müssen Patienten gleichzeitig mit Palbociclib und Arzneistoffen, behandelt werden, die starke CYP3A4-Inhibitoren sind, sollte die Dosis von Palbociclib auf einmal täglich 75 mg reduziert (EPAR Product Information, Stand: 11.12.2020) und auf unerwünschte Wirkungen von Palbociclib geachtet werden. Nach einem Absetzen des starken CYP3A-Inhibitors und einer Wartezeit von drei bis fünf Halbwertszeiten des Inhibitors kann die ursprüngliche Dosierung von Palbociclib wiederaufgenommen werden. Während der gesamten Dauer der Behandlung mit Palbociclib ist auf den Verzehr von Grapefruits, grapefruitartigen Früchten (z.B. Pomelo, Bitterorange) und deren Zubereitungen zu verzichten. Ist während einer Behandlung mit Palbociclib die Gabe von Arzneistoffen, die CYP3A-Substrate mit enger therapeutischer Breite sind, erforderlich, muss unter Umständen eine Dosisreduktion des CYP3A4-Substrats erfolgen.

Während der Behandlung mit Palbociclib sollte auf eine mögliche Verminderung der Werte einzelner oder aller Blutzellreihen geachtet werden. Gegebenenfalls sind entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Palbociclib sollte zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Dies entspricht den Einnahmebedingungen der relevanten Zulassungsstudien und reduziert zudem die interindividuelle Variabilität der systemischen Verfügbarkeit von Palbociclib.

Kommentare