Loading
Inhaltsverzeichnis

Pertuzumab (Perjeta®)

Mammakarzinom der Frau » HER2 positiv, nodal positiv » adjuvant
HER2-positives Mammakarzinom, adjuvante Therapie
Beiteiligte Fachgesellschaften
dgho
Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

Pertuzumab (Perjeta®)

HER2-positives Mammakarzinom, adjuvante Therapie
Stand: März 2019

1Nutzenbewertung

Subgruppen (Festlegung des G-BA)

Zusatznutzen

(G-BA vom 20. 12. 2018)

Stellungnahme DGHO

keine

gering

Pertuzumab führt in Kombination mit Chemotherapie + Trastuzumab in der adjuvanten Therapie des HER2 positiven, nodal positiven Mammakarzinoms gegenüber Chemotherapie + Trastuzumab zur Verbesserung des krankheitsfreien Überlebens, nicht der Gesamtüberlebenszeit.

2Zulassung und Studien

Zulassung (EMA)

Mai 2018

Status

Applikation

intravenös, in Kombination mit Chemotherapie plus Trastuzumab

Wirkmechanismus

Anti-HER2-Antikörper

Studienergebnisse

Kontrollarm der Zulassungsstudie

Placebo + Chemotherapie + Trastuzumab

Mortalität

keine Verlängerung der Gesamtüberlebenszeit

Morbidität

Verbesserung des Endpunktes „invasives krankheitsfreies Überleben“ (iDFS) (Hazard Ratio 0,77; Differenz iDFS nach 3 Jahren 1,8%; p=0,02).

Nebenwirkungen

Rate schwerer Nebenwirkungen im CTCAE Grad 3/4: 64,2% versus 57,2% unter Placebo

Häufigste Nebenwirkung: Anämie, Diarrhoe und Neutropenie

Quellen

Fachinformation

http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Product_Information/human/002547/WC500140980.pdf

Zulassung

http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/human/medicines/002547/human_med_001628.jsp&mid=WC0b01ac058001d124

Studien

Von Minckwitz et al., 2017; DOI:10.1056/NEJMoa1703643

Nutzenbewertung

Leitlinien

Kommentare