Loading
Inhaltsverzeichnis

Ruxolitinib (Jakavi®)

Primäre Myelofibrose (PMF), sekundäre MF nach Polycythaemia Vera, sekundäre MF nach Essenzieller Thrombozythämie, jeweils mit Splenomegalie oder anderen krankheitsbezogenen Symptomen
Dokument Bewertungen
Spezifizierung Primäre Myelofibrose (PMF) » symptomatisch
Stand Mai 2018
Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

1Nutzenbewertung

Subgruppen (Festlegung des G-BA)

Zusatznutzen
(G-BA vom 6. 11. 2014)

Stellungnahme DGHO

keine

beträchtlich

Ruxolitinib führt gegenüber Placebo oder einer Patienten-individuellen Therapie zur Reduktion der Milzgröße, zur Reduktion krankheitsbezogener Symptome und zur Verlängerung der Gesamtüberlebenszeit.


2Zulassung und Studien

Zulassung (EMA)

Oktober 2012

Status

Orphan Drug, Umsatzgrenze von 50 Mio € überschritten

Applikation

oral, Monotherapie

Wirkmechanismus

Inhibitor der JAK-Kinase

Studienergebnisse

Kontrollarm der Zulassungsstudien

  • Placebo

  • Patienten-individuelle Therapie

Mortalität

Verlängerung der Überlebenszeit (Hazard Ratio 0,48 – 0,58)

Morbidität

  • Reduktion der Milzgröße

  • Reduktion krankheitsbezogener Symptome

Quellen

Fachinformation

http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Product_Information/human/002464/WC500133223.pdf

Zulassung

http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/human/medicines/002464/human_med_001568.jsp&mid=WC0b01ac058001d124

Studien

Nutzenbewertung

Leitlinien

Kommentare