Loading

Frühe Nutzenbewertung - Casirivimab / Imdevimab (Ronapreve®) in der Postexpositionsprophylaxe bei COVID-19

Die frühe Nutzenbewertung von Casirivimab / Imdevimab (Ronapreve®) bei Personen nach Kontakt mit SARS-CoV-2-Infizierten ist das erste Verfahren für ein Arzneimittel zur Postexpositionsprophylaxe bei COVID-19. Casirivimab / Imdevimab ist zugelassen zur Prophylaxe von COVID-19 bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren mit mindestens 40 kg Körpergewicht. Der G-BA hat das IQWiG mit dem Bericht beauftragt. Pharmazeutischer Unternehmer und IQWiG kommen zu unterschiedlichen Bewertungen. Einen Überblick über Vergleichstherapie und Bewertungsvorschläge gibt Tabelle 1.

Tabelle 1: Berechnung des Zusatznutzens durch pU und IQWiG

Casirivimab_Imdevimab_01.PNG

Unsere Anmerkungen sind:

  • Das Konzept der Postexpositionsprophylaxe bei Personen nach Kontakt mit SARS-CoV-2-Infizierten wurde vor der breiten Verfügbarkeit wirksamer Impfstoffe entwickelt.
  • Die Festlegung der ZVT entspricht den aktuellen Empfehlungen.
  • Basis der frühen Nutzenbewertung von Casirivimab / Imdevimab ist die internationale, Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie COV-2069.
  • Casirivimab / Imdevimab führte zu einer signifikanten Senkung der Rate an Infektionen mit SARS-CoV-2 und der Hospitalisierungsrate. Die Mortalität war niedrig und nicht signifikant unterschiedlich zwischen den beiden Behandlungsarmen.
  • Die Verträglichkeit von Casirivimab / Imdevimab war gut, die Rate unerwünschter Ereignisse lag niedriger als im Placebo-Arm.

Unklar ist, ob und in welchem Maße es eine Wirksamkeit von Casirivimab / Imdevimab bei neuen Varianten von SARS-CoV-2 gibt. Beim Vorherrschen der Omikron-Varianten BA.5 und BA.4 wird der Einsatz von Casirivimab / Imdevimab derzeit nicht empfohlen.

Zur Stellungnahme

25.08.2022