Sie sind hier: Startseite Nachrichten Extranodale Marginalzonenlymphome – Onkopedia Leitlinie aktualisiert

Extranodale Marginalzonenlymphome – Onkopedia Leitlinie aktualisiert

Extranodale Marginalzonenlymphome können in sehr unterschiedlichen Organen entstehen. Sie machen 7-8% der neu diagnostizierten Non-Hodgkin Lymphome aus. Häufigste Ursache sind Autoimmunerkrankungen und chronische Infektionen. Grundsätzlich bestehen beim MALT-Lymphom drei Therapieoptionen. Diese umfassen abwartendes Verhalten ohne Therapie („watch-and-wait“), Lokaltherapie (Operation, Bestrahlung) und systemische Therapie.

Aufgrund des indolenten Verlaufs der Erkrankung stellt eine initiale „watch-and-wait“ Strategie beim asymptomatischen Pateinten in jedem Stadium einen gangbaren Weg dar.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. M. Raderer (Wien) und der Koordination von Frau Professor Dr. E. Lengfelder wurden jetzt die Empfehlungen zu den extranodalen Marginalzonenlymphomen aktualisiert.