Sie sind hier: Startseite Nachrichten Neue Leitlinie zur T-PLL

Neue Leitlinie zur T-PLL

Die T-Zell Prolymphozytenleukämie (T-PLL) ist sehr selten, jedoch repräsentiert sie die häufigste reifzellige T-Zell-Leukämie in Mitteleuropa. Die T-PLL ist klinisch aggressiv und wird nur selten in einer indolenten Frühphase diagnostiziert. Eine antileukämische Behandlung muss aufgrund der raschen Proliferationsdynamik und der hohen Tumorlast oft unmittelbar nach Diagnosestellung eingeleitet werden.

Aufgrund der Seltenheit der Erkrankung, dem Mangel größerer randomisierter Studien, gleichzeitig aber dem hohen Behandlungsdruck, stellt die T-PLL eine besondere Herausforderung dar. Unter Leitung von Dr. Marco Herling wurde jetzt eine neue Onkopedia-Leitlinie zur T-PLL erarbeitet.  

Wir danken allen Experten für die Erarbeitung klarer diagnostischer und therapeutischer Empfehlungen bei dieser schwierigen Neoplasie.

Das ONKOPEDIA-Team.