Loading

Extranodales Marginalzonenlymphom aktualisiert

Die extranodalen Marginalzonen-Lymphome bildet die größte Subgruppe der Marginalzonen-Lymphome (MZL). Symptome, Diagnostik und Therapie differieren in Abhängigkeit von der Primärlokalisation. Die Prognose ist insgesamt gut mit 5-Jahres-Überlebensraten bei der Gesamtheit der Patienten mit MALT-Lymphom zwischen 70% und 100%. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Markus Raderer (Wien) hat eine interdisziplinäre Expertengruppe die Empfehlungen zu den extranodalen Marginalzonen-Lymphome in ONKOPEDIA aktualisiert. Ziel ist der Einsatz einer Risiko-adaptierten und in Anbetracht des indolenten Charakters dieser Erkrankung möglichst wenig toxischen Therapiekonzeptes.

Zur Leitlinie

03.02.2021