Loading

Onkopedia Leitlinie Akute GvHD aktualisiert

Die akute Graft-versus-host Erkrankung ist eine systemische entzündliche Erkrankung, die bei 30-60% der Patienten nach allogener Blutstammzelltransplantation oder Knochenmarktransplantation auftritt. Entscheidend für Ausprägung und Prognose der GvHD ist die medikamentöse Prophylaxe.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. R. Zeiser (Freiburg) wurden die Empfehlungen zur Diagnostik, zum Grading, zur Prophylaxe mit der Gabe von Cyclophosphamid an Tag 3/4 nach der Transplantation und zur Zweitlinientherapie mit Vedolizumab und Infliximab aktualisiert.  

Zur Leitlinie

04.02.2020